9-Kräuter-Frühlingssuppe

Zutaten für 4 Personen:

Die Neun Kräuter Suppe geht auf eine alte Tradition zurück. Sie ist reich an Mineral- und Vitalstoffen und hat eine belebende und reinigende Wirkung. Ich nehme für die Suppe einfach die Kräuter die ich an dem Tag finde. Jedes Mal schmeckt sie dann anders gut.

Zutaten:

  • E: 3 Eßl. Olivenöl
  • E: 4 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • M: 1 Zwiebel
  • M: Pfeffer
  • M: 1 junger Trieb Liebstöckl
  • H: 1 Handvoll junge Brennesseltriebe, blanchiert
  • H: 1 Handvoll Gierschblätter
  • H: 1 Handvoll frische Petersilie
  • H: ½ Handvoll Vogelmiere
  • F: 5 junge Blätter Löwenzahn
  • F: 5 junge Blätter Schafgarbe
  • F: 9 junge Triebe Gundelrebe
  • F: 3 Blätter kriechendes Günsel
  • F: 2 l heißes Wasser
  • E: Leinöl

Zubereitung:

Ein kalter Topf mit etwas kaltem Wasser (so das der Topfboden bedeckt ist) auf den Herd stellen und das Wasser aufkochen lassen. Dann das Olivenöl und den fein geschnittenen Zwiebel dazugeben. Dann solange köcheln lassen, bis das ganze Wasser verdunstet ist. Anschließend die Zwiebel im Öl noch etwas schmoren lassen.  Nun die geschnittenen Kartoffeln dazugeben,  mit heißem Wasser aufgießen und solange kochen lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Die Brennesseltriebe ganz kurz in kochendem Wasser blanchieren und herausnehmen. Die anderen Kräuter klein schneiden. Die Suppe pfeffern, salzen und alle Kräuter dazugeben. Kurz aufkochen lassen und anschließend mit dem Pürierstab fein pürieren.

Gänseblümchen zum Dekorieren verwenden und frisch servieren. Bei Tisch noch einen Schuss Leinöl über die Suppe geben. Du kannst sie natürlich auch mit Schlagobers verfeinern. Ich persönlich mag lieber den Naturgeschmack.

Bärlauch, Sauerampfer, Spitzwegerich passen auch gut in die Neun-Kräuter-Suppe. Genieße die unterschiedlichen Geschmäcker.

Ich wünsche dir gutes Gelingen!

Herzlichst

Romana

2 Kommentare

  1. Barbara Sterzer

    Hallo. Vielen Dank für deine Übungen und köstlichen Rezepte.
    Dazu hab ich eine Frage: Was bedeuten die Kürzel: E,M,W,H,F?
    Danke.
    Schönen Tag.

    Antworten
    • Romana Maichin-puck

      Hallo Barbara, vielen Dank für deine Frage und deine Rückmeldung!
      Die Kürzel beziehen sich auf die 5 Elemente.
      Die Lebensmittel werden zu 5 Geschmäckern zugeordnet und diese regen bestimmte Organe an.
      H – Element Holz: sauer, Leber und Gallenblase
      F – Element Feuer: bitter, Herz und Dünndarm
      E – Element Erde: süß, Milz/Bauchspeicheldrüse und Magen
      M- Element Metall: scharf, Lunge und Dickdarm
      W – Element Wasser: salzig, Nieren und Blase
      Es geht darum dass nach Möglichkeit immer alle Geschmäcker in einer Speise vertreten sind um harmonische Speisen zuzubereiten, die den Körper auf allen Ebenen stärken.
      Liebe Grüße
      Romana

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Das könnte dich auch interessieren