Basensuppe

Die Basensuppe am Abend ist eine gute Möglichkeit deinen Stoffwechsel zu entlasten. Sie unterstützt deinen Körper dabei, in der Nacht ​einwandfrei zu entgiften. Am Morgen fühlst du dich dann gleich viel frischer und wohler und kannst mit frischer Energie den Tag beginnen.

Zutaten:

2-3 mittlere Kartoffeln
1 Scheibe Sellerie
3-4 mittlere Karotten
1-2 kleine Pastinaken
1 Petersilwurzel
Gewürze: Nelken, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Kümmel, 1 Scheibe Ingwer, Liebstöckl, Steinsalz
viel frische Petersilie
3-4 l kaltes Wasser

Zubereitung:

Das Gemüse waschen und putzen und grob würfelig schneiden. Mit 3 l kaltem Wasser und mit den Gewürzen in einem Topf erhitzen und ca. 2 h lang bei kleiner Flamme vor sich hin köcheln lassen. Anschließend die Brühe abseihen und auskühlen lassen. Zum Aufbewahren kann man die Basensuppe in Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen.
Verwendet wird nur die Brühe. Die festen Bestandteile gibt man weg, da alle Vitamine und Mineralstoffe herausgelöst wurden.

Die Basensuppe eignet sich auch hervorragend als Basis für Suppen und zum Dünsten von allerlei Gemüse, Fisch etc…

Dazu gibst du in einen Topf etwas Basensuppe und lässt sie aufkochen. Anschließend legst du das Fischfilet hinein oder anderes Gemüse. Bevor alles verdunstet ist, wieder nachgießen oder einen Deckel verwenden.  

2 Kommentare

  1. Gisela

    Vielen Dank,für das Rezept.
    Werde ich ausprobieren.
    Schmeckt bestimmt gut,und ist auch gesund.
    Grüße aus Berlin

    Antworten
    • Romana Maichin-puck

      Liebe Gisela, freu mich wenn sie dir schmeckt! Liebe Grüße aus dem Südburgenland wünscht dir Romana

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Das könnte dich auch interessieren