Knackig geröstete Kohlsprossen

Kohlsprossen (Rosenkohl) sind ein ideales Wintergemüse. Sie schenken Kraft und stärken die Mitte, das Blut, die Knochen und das Immunsystem. Da sie auch entgiftend wirken und Nässe und Schleim ausleiten sind sie eine schmackhafte Krebs-Prophylaxe. Kohlgemüse ist unter anderem reich an Calcium und Vitamin C. Dieses Gericht wirkt erwärmend.

Zutaten für 4 Personen als Beilage

F: 0,5 kg Kohlsprossen

E: 3-5 Eßl. Sesam

E: Olivenöl

M: Koriander, Thymian, Anis, Fenchel

W: Salz

H: Saft von einer halben Limette

Alternativ kannst du statt der Gewürze Zatar, eine traditionelle orientalische Gewürzmischung, verwenden. Zatar besteht unter anderem aus wildem Thymian, Sesam und Sumach. Sumach schmeckt säuerlich. Deshalb würdest du die Limette weglassen.

Zubereitung:

Die Kohlsprossen putzen und halbieren. Besonders große kannst du vierteln. Den Sesam mörsern. Koriander, Anis und Fenchel ebenfalls mörsern. Wenn du hast, verwende frischen Thymian ansonsten nimm einfach den getrockneten.

Vermenge die Kohlsprossen mit dem Olivenöl, dem Sesam, den Gewürzen, dem Salz und gib zum Abschluss noch den Saft einer halben Limette dazu. Lass das Ganze nun ca. eine halbe Stunde ziehen. Nimm eine heiße Pfanne und röste die marinierten Kohlsprossen kurz und knackig an. Anschließend gib sie in eine Auflaufform und lass sie im Backofen bei 185°C fertiggaren.

Denk daran, gut gekaut ist halb verdaut!

Gutes Gelingen wünscht dir

Romana

6 Kommentare

  1. Juliana

    Das ist ein tolles Rezept, und auch einfach – danke Romana!

    Antworten
    • Romana Maichin-puck

      Liebe Juliana,
      Das freut mich sehr, dass es dich anspricht. Ich habe nun auch eine neue Variante mit Apfelstückchen dazu ausprobiert und sie schmeckt ebenfalls sehr gut. Herzlichst Romana

      Antworten
  2. Ulrike Nagl

    Die Kohlsprossen sind schon auf meiner todo Liste und ich freue mich schon darauf.
    Danke für diesen tollen Tipp.

    Antworten
    • Romana Maichin-puck

      Bitte sehr gerne liebe Ulli! Lass sie dir schmecken.

      Antworten
  3. Marie José

    Danke Iiebe Romana !
    Heute hat mein Mann das Rezept ausprobiert . Es war lecker. Er wollte aber nachfragen ob du mit Anis Sternenanis meinst und wieviel du davon und von den andern Gewürzen nimmst.
    Beim Fertiggaren im Ofen kommt da nicht noch Flüssigkeit dazu damit es nicht vertrocknet ?

    Antworten
    • Romana Maichin-puck

      Liebe Marie-José, ich freue mich sehr, dass dein Mann das Rezept ausprobiert hat bzw. dass es euch geschmeckt hat. Ich habe Anis verwendet, aber Sternanis ist auch eine super Idee und schmeckt sicher fantastisch mit Kohlsprossen. Ich verwende im allgemeinen großzügig Gewürze, weil ich es gerne so mag. Mach es einfach so, wie es dir schmeckt. Da gibt es kein richtig oder falsch. Wir essen die Kohlsprossen immer gerne so knackig. Sicher sind da die äußeren Blätter etwas vertrocknet. Ganz recht, wenn man sie weicher mag, dann einfach Wasser dazugeben.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Das könnte dich auch interessieren