Auberginenpürree

Zutaten für 4 Personen
6 mittlere Auberginen
4 Knoblauchzehen
1,2 dl Olivenöl
Saft einer Zitrone
½ – 1 TL Salz
Ev. Yoghurt


Anmerkung:
Die genaue Menge ist unwichtig. Es soll ein weiches Pürree entstehen mit einem
ausgeprägteren od. diskreteren Zitronen- oder Knoblauchgeschmack, ganz nach
Belieben.


Zubereitung:
Stechen sie die Auberginen mit einer Gabel ein und grillen sie sie auf dem
Holzkohlengrill od. über einer offenen Flamme. Von Zeit zu Zeit wenden, bis
die Haut verkohlt und das Fleisch weich ist. Sie können die Auberginen auch im
Ofen backen, jedoch wird der Geschmack dabei nicht so delikat. Wenn die
Auberginen so weit abgekühlt sind, dass sie sie anfassen können, jedoch noch
nicht kalt sind, schneiden sie sie der Länge nach in 2 Hälften und schaben sie
das Fruchtfleisch heraus und geben sie es in eine Schüssel.

Zerdrücken sie das Auberginenfleisch mit einer Gabel, geben Sie Zitronensaft,
Knoblauch, Olivenöl und Salz dazu und vermischen sie alles sehr gut bis ein
glattes Pürree entsteht.

Das Pürree können sie auch mit 250 g Yoghurt und noch mehr Knoblauch
vermischen

Das Pürree eignet sich als kalte Vorspeise, Beilage zu gegrilltem Fleisch od. als
Brotaufstrich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Das könnte dich auch interessieren